10 Muss Museen in der Türkei

Unser Land war in der Geschichte die Hauptstadt vieler Kulturen und es gibt dutzende Museen, welche diese Eigenschaft auf eine sehr gute Weise belegen. Die vielen Zivilisationen, welche über Jahrhunderte in unserer Geographie gelebt haben, haben wichtige Spuren hinterlassen, welche in unseren Museen ausgestellt werden und jährlich zahlreiche Touristen in unser Land anziehen. Wir haben 10 Museen für Sie ausgesucht, die Sie unbedingt besuchen sollten. Hier finden Sie diese Museen, welche gleichzeitig auch einen Spiegel der Kultur darstellen.

Das Hagia-Sophia Museum

Die Hagia-Sophia wurde im Jahre 532 vom byzantinischen Imperator Justinian in Istanbul in Form einer Kathedrale erbaut und nach der Eroberung  von Istanbul durch Fatih Sultan Mehmet im Jahre 1453, als eine Moschee genutzt. Die Hagia-Sophia wurde im Jahre 1935 in ein Museum umgewandelt und ist jährlich Gastgeberin für tausende, inländische und ausländische Touristen. Bei der Herstellung der Mosaiken, welche einen wichtigen Bestandteil des Museums darstellen,  wurden tausende Tonnen Gold verwendet. Mit der Pracht beeindruckt das Museum die Besucher zu tiefst. Das Hagia-Sophia Museum hat sowohl für Christen, als auch für Muslime eine große Bedeutung. Die Architektur erzählt die tiefe Geschichte auf beste Weise an die Besucher weiter. Aus diesem Grund sollten Sie das Museum unbedingt besuchen.

Der Topkapı-Palast

Der Topkapı- Palast war das zu Hause von osmanischen Sultanen. Mit dem ermüdeten Anblick gibt es uns die die langjährige Geschichte wieder. Der Topkapı-Palast in Istanbul, Sarayburnu hat rund 400 Jahre lang die Imperatoren des Osmanischen Reiches beherbergt. Der Palast wurde im Jahre 1478 durch Fatih Sultan Mehmet erbaut. Er wurde im Jahre 1924 in ein Museum umgewandelt und verteilt sich auf eine 80.000 m² große Fläche. Der Palast bietet drei verschiedene Bereiche für den Besuch von Gästen. Hier können Sie die privaten Gegenstände von Weltherrschern und viele sonstige, wertvollen Gegenstände besichtigen. Für das Verständnis der tiefen Geschichte des Osmanischen Reiches sollten Sie unbedingt den Topkapı- Palast besuchen.

Das Museum der anatolischen Zivilisationen

Das Museum der anatolischen Zivilisationen liegt an der Festungsmauer der Ankara-Burg in Altındağ-Ankara und ist eines der auserlesenen Museen der Welt, welche archäologische Werke des Anatoliens ausstellen. Das Museum der anatolischen Zivilisationen empfängt jährlich tausende Touristen aus dem Inland und dem Ausland. Hier werden unter Anderem Werke der hethitischen Zeit und viele Werke von späteren Zivilisationen präsentiert. Im Museum für anatolische Zivilisationen können Sie Beispiele aus der Altsteinzeit bis zur heutigen Zeit bewundern. Wir empfehlen Ihnen, das Museum der anatolischen Zivilisationen zu besuchen und das historische Ambiente im Museum zu erleben.

Archäologisches Museum in Istanbul

Im Archäologischen Museum in Istanbul werden über eine Million Werke aus der Geschichte bis zur heutigen Zeit präsentiert. Dies ist das älteste Gebäude der Türkei, welches als Museum erbaut wurde. Das Museum wurde im Jahre 1891 eröffnet. Hier finden Sie eine Vielzahl an archäologischen Werten, welche aus verschiedenen Gebieten der Welt und unserem Land stammen. Aufgrund der Tausenden Beispiele aus der griechischen Mythologie ist das Archäologische Museum in Istanbul auch weltweit angesehen und ist eines der Museen unseres Landes, welches unbedingt besucht werden solle.

Archäologisches Museum in Hatay

Der ursprüngliche Titel des Archäologischen Museums in Hatay lautete das Archäologische Museum in Antakya. Das Museum präsentiert mit dem prachtvollen Anblick Tausende Werke aus den hethitischen, hellenistischen, römischen und byzantinischen Zeiten und ist das drittgrößte Mosaikmuseum der Welt. Die Bearbeitungen am Museum, welche im Jahre 2011 angefangen haben, wurden im Jahre 2014, mit dem Ergebnis des Titels des größten Mosaikmuseums der Welt, abgeschlossen. Das Museum präsentiert auch Werke, welche durch die Grabungen in den Jahren 1932 – 1939 entdeckt wurden. Das Museum bietet ein absolut sehenswertes Ambiente.

Das Ethnographie Museum in Ankara

Das Museum liegt im Bezirk Altındağ der Stadt Ankara und wurde während des Befreiungskriegs auf dem Gebetshügel errichtet, auf welchem das Freitagsgebet stattfand. Das Museum präsentiert türkische Kunstwerke, Metallkunstwerke, Gewebekunstwerke und viele weiteren Kunstwerke aus der Zeit der Seldschuken bis zur heutigen Zeit. Wenn Sie eine Zeitreise über die Handarbeit des Anatoliens machen möchten, sollten Sie das Ethnographie Museum in Ankara unbedingt besuchten.

Das Mevlana Museum

Das Museum, welches als Ordenhaus des im Rahmen des Sufismus weltweit berühmten Mevlana Celaleddin Rumi präsentiert wird, befindet sich in der Stadt Konya. Aufgrund der Angehörigkeit einiger Osmanischer Sultane zum Mevlana Orden, hat das Museum die heutige Zeit ohne Schäden erreicht. Das Museum, welches gleichzeitig auch die Grabstätten des Mevlana und seiner Novizen beherbergt, präsentiert auch gleichzeitig die persönlichen Gegenstände und die Lebensart dieser. Mevlana, welcher für die Eröffnung unseres Landes im Rahmen des Sufismus sorgte, empfängt inländische und ausländische Besucher in einem mystischen Ambiente, das Sie unbedingt selbst erleben sollten.

Das Aya Irini Museum

Die byzantinische Aya Irini Kirche, welche das größte Museum in Istanbul ist, das nicht von einer Kirche in eine Moschee umgewandelt wurde, wurde laut den Forschungsergebnis zu Beginn des 4. Jahrhunderts von einem Konstantin erbaut. Aufgrund dessen, dass die Kirche nicht in eine Moschee umgewandelt wurde, bietet sie eine unveränderte Architektur und befindet sich innerhalb der Grenzen der Mauern des Topkapı-Palastes. Es werden hier alte Waffen und alte Werkskollektionen ausgestellt, welche die Besucher in eine andere Welt verführen. Die Aya Irini Kirche war eines der ersten Museen der Türkei und sie wird Ihnen aufgrund der ausgestellten Werke und der Architektur eine besondere Erfahrung bieten.

Das Atatürk und Befreiungskrieg – Museum

Das Museum präsentiert viele Gegenstände von Atatürk, dem Gründer unseres Landes und seinen Mitkämpfern und besteht aus 4 Bereichen. Im ersten Bereich werden die Gegenstände von Atatürk und die Geschenke von anderen Ländern ausgestellt. Im zweiten Bereich werden Panoramas und Ölbilder präsentiert, welche den Çanakkale Krieg, den Sakarya Krieg und den großen Angriff wiedergeben. Im dritten Bereich wurde ein Ambiente geschaffen, welches den nationalen Kampf und die Revolutionen wiedergibt. Im vierten Bereich können Sie die Bücherei von Atatürk mit 3123 Büchern besichtigen.

Das Museum für türkische und islamische Werke

Die Bauarbeiten des Museums für türkische und islamische Werke wurden im Jahre 1913 vom Architekten Sinan als eines der wichtigsten Bauten an der Süleymaniye Moschee abgeschlossen. Das Museum wurde im Jahre 1923 in den Palast von Pascha Ibrahim umgesiedelt. Der Palast von Pascha Ibrahim ist der einzige Privatpalast außer den Sultanspalästen, welcher es bis zur heutigen Zeit geschafft hat. Im Palast können viele, seltene Kunstwerke aus verschiedenen Ländern und der Islamwelt besichtigt werden.

Hinterlasse einen Kommentar