Ein Tourplan für 2 Tag für diejenigen, die erstmals nach Istanbul reisen

Die Stadt Istanbul beinhaltet eine reichhaltige Kultur und Geschichte. Sie ist eines der besonderen Städte der Welt. Für die Besichtigung der Stadt reichen Tage, Monate ja sogar Jahre nicht aus. Doch es gibt eine umfangreiche Route mit unbedingt zu sehenden Stellen für diejenigen, die zum ersten Mal nach Istanbul reisen. Wir haben eine Liste mit den wichtigsten Stellen vorbereitet, die im Rahmen der 2 taegigen Tour unbedingt besucht werden sollten.

1.Tag – Verzaubernde Stellen auf der historischen Halbinsel

Es wäre nicht richtig, die Halbinsel bei einem Besuch der Stadt Istanbul nicht zu besichtigen. Der erste Stop sollte die Hagia-Sophia sein. Die blendende Basilika ist eines der 7 Weltwunder, ein meisterhaftes Architekturbeispiel und gleichzeitig ein Denkmal des Byzanz und der Osmanischen Imperien. Die inneren Verzierungen, die Mosaiken und die einzigartige Architektur sorgen unter anderem für die Pracht der Hagia-Sophia. Im Aussenbereich des Hagia-Sophia Museums ist das Grabdenkmal des Sultan Selim dem II. zu sehen. Auch die Bücherei im Innenbereich des Mahmud dem I. ist sehr interessant.

Der zweite Stop sollte die Sultanahmet Moschee sein, welche auch als die blaue Moschee bekannt ist. Die Mosche wird nach den blendenden, blauen Fliesen genannt und eines der Symbole der Stadt Istanbul. Gleich neben der Sultanahmet Moschee, welche auch als die Moschee des großen Imperiums bekannt ist, können Sie den Topkapı Palast besuchen und Zeuge der reichhaltigen Vergangenheit des großen Imperiums sein. Der Palast wurde auf einem Hügel in Richtung Haliç erbaut und hat einen einzigartigen Garten. Wunderbare Fliesen aus Iznik verschönern die verzierten Zimmer des Harems. Um dies und andere Werte zu sehen, sollten Sie undbedingt das Museum besuchen.

Der nächste Stop sollte Hippodrom in der Nähe sein, welches durch den römischen Imperator Septimus Severus im Jahre 203 v.Chr.  als ein Zirkus erbaut wurde. Auf der Route können Sie den deutschen Brunnen aus 8 Marmors besichtigen, welches durch Wilhelm dem II. gebaut wurde. Wenn Sie Zeit haben und sich etwas erholen wollen, können Sie hier in das Cağaloğlu Bad (Hamam) gehen, ein türkisches Bad mit einer einzigartigen Architektur besichtigen und wie im Ambiente des Osmanischen Reiches ein angenehmes Bad nehmen.

Sie sollten nicht von der historischen Halbinsel gehen, ohne den Kapalıçarşı-Markt, den größten und ältesten, geschlossenen Markt der Welt zu besuchen. Von handgestickten Teppichen Lederprodukten, Juwelieren bis zum türkischen Kaffee wird hier fast alles verkauft. Aufgrund der kleinen Läden mit Geschenkartikeln und der einzigartigen Architektur werden Sie eine unvergessliche Einkaufserfahrung erleben.

Nach diesem langen Tag können Sie in den Restaurants im Umfeld, in Begleitung einer schönen Aussicht speisen und auf der Istiklal-Strasse die Nacht beenden, welche niemals zur Ruhe kommt. Auf dem Weg dürfen Sie die Galata-Burg nicht überspringen. Die Galata-Burg ist eines der wichtigsten Symbole von Istanbul. Von der Spitze aus sehen Sie alles aus einer 360 Grad Ansicht. Am Galata Platz können Sie in den Kiosken eine bunte Pause legen. Von hier aus kommen Sie zu Fuß auf die Istiklal-Strasse und mit der nostalgischen Straßenbahn bis nach Taksim kommen. Vom Einkauf bis zum Nachtleben finden Sie hier alles, was Sie suchen.

2.Tag: Die Besichtigung Istanbuls mit dem Wetter des Bosporus

Sie können den Tag mit einem Frühstück mit der Aussicht des Bosporus beginnen. An der Rumeli-Festung finden Sie viele Möglichkeiten für ein schönes Frühstück. Von hier aus können Sie nach Beşiktaş und eine halbe bis 1 Stunde lang an den Touren am Bosporus teilnehmen. Somit können Sie die Luft des Bosporus am Meer einatmen und die bezaubernde Gestalt der Stadt Istanbul, zwischen Europa und Asien bewundern. Sie können gleichzeitig die historische Mädchen-Burg auf einer Insel im Gewässer besuchen.

Wenn Sie wieder an Land sind, können Sie den prächtigen Dolmabahçe-Palast besichtigen, welches als Verwaltungszentrum des Osmanischen Reichs diente und das zu Hause von manchen Osmanischen Herrschern war. Nach der Besichtigung des Palastes können Sie die Route Ortaköy- Bebek am Bosporus fahren und die Strände besichtigen. Die Ortaköy-Moschee und die Lokalitäten im Umfeld wecken das Interesse von inländischen und ausländischen Touristen. Am Strand vom Bebek werden Sie schick gekleidete Menschen sehen. Hier können Sie den Bebek-Park besuchen und eine Kaffeepause machen.

Gegen den Abend können Sie in den stilvollen Geschäften auf den bunten Straßen von Nişantaşı bummeln und essen gehen. In der Nacht können Sie ein Tour in Beyoğlu machen und das Flair der Stadt fühlen. Auf diesen engen und alten Gassen werden Sie Straßenmusiker sehen und eine angenehme Zeit verbringen. Da das Leben in Istanbul zu jeder Zeit aktiv ist, können Sie immer eine Veranstaltung nach Ihrem Wunsch finden.

Hinterlasse einen Kommentar